Flautando Köln



außergewöhnliches Blockflötenensemble

„Spätestens nach der Interpretation von „Balkanology“ von Jan Rokyta war den Zuhörern klar, dass nicht nur Musikerinnen mit rhythmischer Sicherheit auftraten, sondern auch ein swingendes Blockflötenquartett von Weltformat.“ (shz, August 2011)

FLAUTANDO KÖLN existiert seit über 20 Jahren, zählt zu den renommiertesten Blockflötenquartetten und ist seit Jahren auch auf der internationalen Bühne zu Hause.

„Für Katharina, Hess, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen und Kerstin de Witt sind technische Perfektion und ein ungeheuer lebendiges Ausdrucksspiel selbstverständlich. Dennoch überrascht immer wieder das intensive Durchleben der gerade interpretierten Musik in der jeder Ton sitzt und mit Gefühl gespielt wird, sei es in lyrischen Passagen, sei es in solchen wo gepfefferte Rasanz und hürdenreiche Griff- und Blastechnik Virtuosentum brillieren lässt.“ (LZ, Oktober 2011)

FLAUTANDO KÖLNmachte Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beim WDR, SWR, MDR und Radio Bremen, außerdem produzierten sie bisher neun CDs in Zusammenarbeit mit dem WDR und dem DLF. Eine nächste Produktion mit hochbarocken Originalwerken ist bereits in Planung.

Das Quartett gastierte bei zahlreichen Festivals weltweit, u.a. dem Schleswig Holstein Musikfestival, dem Rheingau Musikfestival und dem MDR Musiksommer.

Ob in Deutschland, Tschechien, Taiwan oder Korea, überall wird Flautando Köln in ausverkauften Häusern mit stürmischem Applaus bedacht.

Die jüngste Auslandsreise führteFLAUTANDO KÖLNim letzten Jahr durch Zentralamerika in Zusammenarbeit mit dem Goetheinstitut.

„Ihr Repertoire ständig zu erweitern, interessante Werke aller Epochen effektvoll zu arrangieren und spannende Programme zusammenzustellen, gehört zuFLAUTANDO KÖLN ebenso wie die sprichwörtliche Beherrschung ihrer mannigfaltigen Instrumente.“ (LZ, Oktober 2011).

<<< Go back