Sven V.



Moderator

Eine Stärke ist sicher seine gute Laune, die er immer vor sich her trägt! Über ein Casting kam er zum ZDF. Bei logo, den Kindernachrichten, machte er als Reporter viele Nachrichtenbeiträge und Reportagen in Deutschland, aber auch im Ausland. Ob nach dem Erdbeben in der Türkei, den Anschlägen in New York oder dem Tsunami in Südasien, für logo war er vor Ort und berichtete den Kindern von dem, was er dort erlebte. Als sich das ZDF entschied, mit ihm den Nachfolger der legendären Kindersportsendung „Pfiff“ zu produzieren, stand er zum ersten mal mit seinem Gesicht für eine Sendung. „Limit“ läuft seit 2 Jahren im Kika. Zur Fußball WM lief gerade die dritte Staffel.

Seit Oktober 2005 präsentiert er als Moderator der MDR Wissenschaftssendung ECHT! an jedem 2. Dienstag Experimente und Neues aus der Welt der Wissenschaft. Im November folgte sein Einstieg in die ZDF Sportredaktion. Als Moderator an der Bobbahn begleitet er seitdem die Weltcups im Bob und Rodeln. Der bisherige Höhepunkt waren dann die Olympischen Spiele in Turin, als er zusammen mit Olympiasieger Christoph Langen die Bob- und Rodelwettkämpfe moderierte. Bei den Paralympics im Anschluss an die Olympischen Spiele stand er als Moderator im Studio und führte täglich durchs Programm.

Zusammen mit Babette Einstmann moderierte er während der Fußball- Weltmeisterschaft 2006 die ZDF-Sendung Drehscheibe WM extra, eine tägliche Livesendung mit Gästen und Schalten rund um das Sporthighlight des Jahres in Deutschland. Als Streckenreporter berichtete er gleich im Anschluss an die WM täglich von der „Tour de France“ für ZDF Sport extra und die aktuellen ZDF-Magazine.

Seit 2004 gehört Sven V. zur ZDF Sportredaktion. Von 2004 bis 2006 moderierte er im Rahmen der Sendung "ZDF Sport Extra" die Wettbewerbe im Bob und Rodeln. Seit 2007 ist er Moderator bei den Spielen der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Im selben Jahr wechselte er in der ZDF-Wintersport-Berichterstattung zum Skispringen, von dem er seither gemeinsam mit dem Ex-Skispringer Jens Weißflog berichtet. In den Jahren 2008 und 2010 war er bei Olympia in Peking bzw. Vancouver für das ZDF vor Ort. Bei Letzterem meldete er sich ebenfalls von der Skisprungschanze und moderierte als einer der Präsentatoren aus dem zentralen Studio die Sendung "ZDF Olympia Live". Seit der Bundesliga-Saison 2011/2012 moderiert er das aktuelle sportstudio, er löste damit Wolf-Dieter Poschmann ab.

<<< Zurück