Diabolo-Jonglage / Human Lasershow

Martin gilt weltweit als einer der maßgeblichen Erneuerer der traditionellen Diabolo-Jonglage. Seit 1994, nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften der Jongleure in den USA, verfeinert er ständig seinen Stil und kreierte „diabolights“: dahinter verbirgt sich eine dynamische aufgeladene Synthese von traditioneller Jonglage mit Elementen modernster Lichttechnik. Martinpräsentiert mit „diabolights“ Tricks auf höchstem Niveau verbunden mit selbstleuchtenden Dianolos im abgedunkelten Raum; es entstehen geworfene Bilder, untermalt von einer exakt auf die Jonglage komponierten Musik. Ihren Höhepunkt findet die Show in einem einmaligen Bild: Martin Mall lässt sein Diabolo in Rauch aufgehen.

Mit „Cellojonglage“ verbindet Martin seine Liebe zur klassischen Musik mit seiner Passion: dem Jonglieren. Man sieht einen Cellisten vertieft in sein Spiel, doch während seines Vortrags erscheint plötzlich ein Ball, der den Bogen umläuft... So beginnt „Cellojonglage”, in deren Verlauf unterschiedlich große Bälle auf verschiedenste Art und Weise manipuliert und jongliert werden: Die Grenzen zwischen Musiker und Jongleur verschwinden.

Basierend auf seiner preisgekrönten Diabolojonglage entwickelte Martin zusammen mit tarm Showlaser „Human Laser Artistics“, eine interaktive Laserperformance. Mit seinen selbstleuchtenden Diabolos begibt er sich auf eine magische Reise durch die lichtdurchfluteten Räume eines phantastischen Laserkosmos.

<<< Zurück