Brilliante Artistik mit Slapstick

Name und Programm sind so ungewöhnlich und markant wie er vielseitige Artist selbst. Joy hat sein Fach gelernt (Zirkusschule Dimitri und bei Szilard Szekly) und aus seinem Können und seiner Begabung zwei Programme entwickelt. In Pantomime, Burlesques Theater, Tanz, Stimm- und Sprachtraining, Jonglage und Clownerie ausgebildet, bietet er die Perfektion circensischen und komödiantischen Theaters. Der Stil der Unterhaltung fasziniert durch die professionelle Kombination aus komödiantischem Schauspiel und vor allem verblüffender Artistik.

Die zwei absoluten Höhepunkte der Bühne sind die Programme „Der Koffer“ und „Die Leiter“ mit ihrer spektakulären Artistik. Der Koffer: Hier gerät alles aus dem Gleichgewischt. Eine exzentrische Nummer, bei der die Gesetze des Alltags außer Kraft gesetzt sind. Es ist eine Mischung aus rasantem Spiel, verrückter Jonglage und unvermuteter Akrobatik, die jedes Publikum in helle Aufregung versetzt. Die Leiter: Endlich ganz oben, das Gleichgewicht suchend, rutscht plötzlich ein Fuß von der Sprosse ab. Die riesige Leiter kippt und es geht im Sturzflug kopfüber ins Parterre. Eine irrwitzig-tollkühne Nummer, vom Publikum stets begleitet durch schallendes Gelächter und vergnügtes Quietschen.

Animations- und Bühnenprogramm: Wie ein roter Faden führt dieses Programm, das aus vier Figuren besteht, durch die Veranstaltung. Vom taktvollen Empfang zur spontanen Eröffnung des Buffets, über pfiffiges Fotografieren bis hin zur exotisch-poetischen Mitternachtsshow. Die flexiblen Kombinationen von angenehmer Animation und artistischen Höhepunkten schaffen eine heitere Atmosphäre. Der Automat: Der extrafeine Empfang ist eine sympathische Attraktion. Joy ist ein Spieldosenautomat mit jeder Menge Situationskomik. Er zaubert kleine Präsente, Rosen an Damen und ein Lächeln in jedes Gesicht. Der Koch: Vor, nach und zwischen den Gängen präsentiert der Künstler flotten Service und andere Kapriolen mit gutem Geschmack. Ob Menu oder Buffet, in Absprache mit dem Service eröffnet der quirlige Italiener das Festessen und macht Appetit auf mehr. Der Fotograf: Der Künstler dieses Mal als routinierter Reporter. Da wird gerückt, gekämmt, gebürstet und toupiert. Es blitzt, kracht und raucht. Diese Nummer ist sowohl ein Bühnenspektakel, oder findet auch mitten im Saal statt. Ein Sofortbild gibt es inklusive dazu.

Referenzen u.a.

Stadt Gunzenhausen 2016

<<< Zurück